„Dein Song“ startet mit neuen Ideen und talentierten Songwriter*innen in die 13. Staffel!

Beitragsfoto c ZDF/Andrea Enderlein —

Tom Gaebel, Johannes Strate, Ilse DeLange, Kayef, Topic, Milow, Mathea und Nils Landgren unterstützen als prominente Musikpat*innen

Einzigartige Kompositionen aus Rock, Pop und Jazz bis hin zu Hip Hop, selbstbewusste Auftritte vor einer prominenten Jury und der Traum von einer Zusammenarbeit mit bekannten Musikpat*innen: 14 junge Songwriter*innen und zwei Songwriting-Duos im Alter von zehn bis 18 Jahren starten ab dem 22. Februar in einen neuen „Dein Song“-Wettbewerb bei KiKA.

Immer montags bis donnerstags um 19:25 Uhr präsentieren die Moderator*innen Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich 16 neue „Dein Song“-Folgen: Wer die erste Hürde beim Casting im Wiesbadener Schloss Biebrich nimmt, darf sich auf das neue Komponistencamp freuen, das erstmals im österreichischen Ellmau stattfindet. Welche Songwriter*innen überzeugen die Jury bestehend aus Musiker Angelo Kelly, „MIA.“-Frontfrau Mieze Katz, „Tonbandgerät“-Sänger Ole Specht sowie Jury-Neumitglied LOTTE und sichern sich damit einen Platz im Live-Finale aus Leipzig am 19. März um 19:05 Uhr bei KiKA?

Diese Nachwuchskomponist*innen präsentieren beim Casting ihren Song:

 -  Aljoscha (17) aus Rechtenbach mit "Walk the Way" 
 -  Benedikt (15) aus Basel (Schweiz) mit "Von Zeit zu Zeit" 
 -  Celina (16) aus Halberstadt mit "Hier mit dir" 
 -  David (14) und Ivan (14) aus Düren mit "Day and Night" 
 -  Fine (14) aus Braunschweig mit "Ich will" 
 -  Greta (10) aus Berlin mit "Towards the Moonlight" 
 -  Joschka (13) und Luis (13) aus Pforzheim mit "Rise up" 
 -  Lars (18) aus Göttingen mit "Perfekt sein" 
 -  Leon (17) aus Schriesheim mit "Wir schweigen" 
 -  Lion (16) aus Bielefeld mit "Fallschirm" 
 -  Lola (16) aus Bonn mit "What if" 
 -  Lucas (17) aus Köln mit "Leben mit Einschränkung" 
 -  Malik (18) aus Bielefeld mit "Forevermore" 
 -  Sarah (14) aus Bocholt mit "Leise Worte werden laut" 
 -  Sophie (14) aus Gehrden mit "Let me dream" 
 -  Summer (10) aus Lüneburg mit "Get up now"  

Nur die besten acht Kompositionen schaffen es in das „Dein Song“-Finale. Mit Unterstützung ihrer prominenten Musikpat*innen Tom Gaebel, Johannes StrateIlse DeLangeKayefTopicMilow, Mathea und Nils Landgren nehmen die Finalist*innen ihre Songs professionell im Tonstudio auf. Neuerungen gibt es auch beim dazugehörigen Musikvideo: Zum ersten Mal bei „Dein Song“ führen die Finalist*innen Regie für ihren eigenen Videoclip. Ab dem 12. März stimmen die User*innen auf kika.de über die beste Videoidee ab.

Im abschließenden Live-Finale performen die „Dein Song“-Finalist*innen gemeinsam mit ihren Pat*innen auf der Showbühne und sorgen für den emotionalen Staffel-Höhepunkt. Per Telefon- und Onlinevoting kann abgestimmt werden, wer „Songwriter*in des Jahres“ 2021 wird.

„Dein Song – Zurück im Wettbewerb“

Für alle ausgeschiedenen Kandidat*innen hat sich die „Dein Song“-Redaktion in diesem Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen: Die bekannte Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann lädt als Online-Jurorin die jungen Songwriter*innen ein, sich mit einer neuen Komposition für einen Casting-Platz in der 14. Staffel zu bewerben. Sie steht den Kandidat*innen auf dem Weg dorthin zur Seite. Zu sehen ist „Dein Song – Zurück im Wettbewerb“ ab dem 2. März auf kika.de!

„Jodel-Challenge“

Auch die „Dein Song“-Fans dürfen sich in dieser Staffel musikalisch beweisen: Zur Einstimmung auf das neue Komponistencamp im österreichischen Alpenpanorama ruft „Dein Song“ ab dem 22. Februar zur stimmgewaltigen „Jodel-Challenge“ auf! Wer produziert das lustigste Jodel-Video, lädt es auf kika.de hoch und gewinnt tolle Preise? Wertvolle Tipps gibt es von einem echten Jodel-Coach.

Web-Reporterin Leontina schaut hinter die Kulissen

Leontina berichtet in Vlogs und Webvideos aus dem Komponistencamp in Österreich. Sie trifft nicht nur die Kandidat*innen, sondern auch die neue Jurorin LOTTE. Weiteres Zusatzmaterial gibt es auf kika.de. Zum ersten Mal sind hier auch die Casting-Auftritte der Kandidat*innen in voller Länge zu sehen.