Stil-und Themenvielfalt und Themenvielfalt und Themenvielfaltohne kreative Grenzen ohne kreative Grenzen ohne kreative Grenzen

am
c RATHAUS GALERIE Hagen


Neue Ausstellung in der Rathaus Galerie Hagen

Mit dem Kunst-Schaufenster im ersten Obergeschoss der Rathaus Galerie Hagen wurde in
Zusammenarbeit mit dem Osthaus Museum Hagen ein Raum geschaffen, der Künstlern aus
Hagen und der Region die Möglichkeit für Ausstellungen bietet.
Bislang haben hier Kunstschaffende ihre Werke aus unterschiedlichen Kunstrichtungen
und Werkstoffen gezeigt. Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Fotocollagen, Lampen aus
Strohhalmen, Rost- und Papierarbeiten waren schon zu sehen.

Seit dem 22.10.2020 und noch bis zum 18.01.2021 zeigen nun die Künstler aus dem Kunst-
und Atelierhaus Hagen in einer Gemeinschaftsausstellung Auszüge aus ihren Werken.

Das Kunst- und Atelierhaus Hagen, direkt im Kunstquartier gelegen, ist seit über zehn Jah-
ren eine zentrale Größe in der Hagener Kulturszene. Hier entwickeln 24 Künstlerinnen und

Künstler ihre Kunstwerke mit ganz unterschiedlichen Materialien. Die Stil- und Themenviel-
falt, die sich daraus ergibt, präsentiert das Haus sonst an jedem ersten Sonntag. Aber der-
zeit ist alles anders, deshalb sind die Kunstschaffenden froh, dass sie im Kunst-
Schaufenster der Rathaus Galerie Hagen eine Auswahl ihrer Werke zeigen können.

Ob Malerei, Bildhauerei, Fotografie oder Installationen, auch in dieser Gemeinschaftsaus-
stellung wird deutlich, dass die „Bewohner“ des Kunst- und Atelierhauses keine kreativen

Grenzen scheuen und im Austausch miteinander und mit dem Material ihren eigenen

künstlerischen Weg gehen. Die Ausstellung zeigt ausgewählte Werke der folgenden Künst-
lerinnen und Künstler: Petra Bleicher, Beate Depprich, Peter Dorn, Thomas Groeneveld,

Martina Gripshöfer, Petra Hoffmann Penther, Kirsten Hoppe, Susanne Kemper Sieber,

C.Y.Kervin, Christel Kreuser, Michael Liedtke, Gabi Moers, Günter Pollex, Martin Rüß-
mann, Julia Schmidtke, Annette Schönrock-Kliebisch, Martin Voellmecke und Roman von Götz.
2007 wurde der Verein „Kunst- und Atelierhaus Hagen e.V.“ zur Förderung der bildenden
Kunst in der Stadt gegründet. Der Verein ist für jeden Kunst-Interessierten als Förderer
und für jeden Kunst-Praktizierenden als aktives Mitglied offen. Nach Absprache kann die
Galerie für Künstler aus der Region zu Ausstellungen angemietet werden.

Das Kunst- und Atelierhaus erweitert das Angebot des Hagener Museumsviertels, ergänzt
mit „neuer“ Kunst, belebt und bewegt dadurch die Kunstszene. Möglich ist das nur durch
das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder, die seit Bestehen des Vereins in bislang
über 100 Einzel- und Themenausstellungen ihre Werke präsentiert haben.