Drehstart für Kölner „Tatort – Der Reiz des Bösen“

am
Am Mittwoch (2.9.2020) starteten die Dreharbeiten für den neuen 
"Tatort" aus Köln mit den Hauptkommissaren Max Ballauf (Klaus J. 
Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär). Das Opfer in ihrem neuen 
Fall ist eine Frau, die mit einem Gewalttäter verheiratet war. Das 
Drehbuch für "Der Reiz des Bösen" stammt von den zweifachen 
Grimme-Preisträgern Arne Nolting und Jan Martin Scharf, der auch 
selbst Regie führt. Die Bildgestaltung übernimmt Felix Novo de 
Oliveira.

Susanne Elvan hat ihren Mann Tarek, einen verurteilten 
Gewaltverbrecher, über ein Brieffreundschafts-Portal während dessen 
Haft kennengelernt. Die Hochzeit fand noch vor seiner Entlassung 
statt. Als Susanne ermordet aufgefunden wird, ist Tarek erst seit 
Kurzem wieder auf freiem Fuß. Der Fall scheint klar. Doch als 
Assistent Norbert Jütte sieht, dass der Mörder seinem Opfer einen 
Gürtel über die Augen gebunden hat, bekommt der Fall eine unerwartete
Wendung: Jütte ist überzeugt, dass er schon einmal mit dem Mörder zu 
tun hatte...

Wieder mit dabei sind Roland Riebeling als Kommissar Norbert Jütte, 
Juliane Köhler als Polizeipsychologin Dr. Lydia Rosenberg, sowie Joe 
Bausch als Rechtsmediziner Dr. Roth und Tinka Fürst als 
Kriminaltechnikerin Natalie Förster. In weiteren Rollen zu sehen 
sind: Torben Liebrecht, Picco von Groote, Neshe Demir, Sahin 
Eryilmaz, Theo Trebs, Arved Birnbaum u.v.a. 

Der "Tatort - Der Reiz des Bösen" ist eine Produktion der Bavaria 
Fiction (Niederlassung Köln, Produzent Jan Kruse) im Auftrag des WDR 
(Redaktion Götz Bolten) für Das Erste. Der Sendetermin in 2021 steht 
noch nicht fest.