Roadmovie „Simpel“ mit David Kross und Frederick Lau

am

Ben (Frederick Lau) will seinen geistig behinderten Bruder Simpel (David Kross) vor dem Heim bewahren und flieht mit ihm nach Hamburg. Das Roadmovie „Simpel“ läuft als Free-TV-Premiere am Donnerstag, 30. Juli 2020, 23.15 Uhr, im ZDF. In der ZDFmediathek ist der Film bereits ab Mittwoch, 29. Juli 2020, 10.00 Uhr, und bis Donnerstag, 6. August 2020, abrufbar. Markus Goller inszenierte das Drehbuch von Dirk Ahner, frei nach dem gleichnamigen Roman von Marie-Aude Murail.

Im ZDF: Roadmovie "Simpel" mit David Kross und Frederick Lau
Die Suche nach dem Vater entwickelt sich für Ben (Frederick Lau, l.) und Simpel (David Kross, r.) zu einer turbulenten Odyssee. © ZDF/Gordon Timpen“

Barnabas, genannt Simpel, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für seinen Bruder Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter (Anneke Kim Sarnau) unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Der Einzige, der diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David (Devid Striesow), zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr haben.

Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben die Medizinstudentin Aria (Emilia Schüle) und den Sanitäter Enzo (Axel Stein) kennenlernen. Gemeinsam fahren sie nach Hamburg, wo Simpel Bekanntschaft mit der Prostituierten Chantal (Annette Frier) macht und bei einem Kochversuch Arias Küche in Flammen setzt. Währenddessen sucht Ben ihren Vater David auf und muss eine Entscheidung treffen, die ihm keiner abnehmen kann.

David Kross und Frederick Lau wurden für ihre darstellerischen Leistungen in der ZDF-Kino-Koproduktion mit dem Bayerischen Filmpreis 2017 ausgezeichnet. In weiteren Rollen spielen Tim Wilde, Ludger Pistor, Oscar Ortega Sanchez und andere.