Vom Flugzeug ins Standesamt

am

Eleonore von Habsburg und Jérôme d’Ambrosio – standesamtliche Trauung in Monaco

Vom Flugzeug ins Standesamt
BILD zu OTS – Foto: c Luc Castelle (zur honorarfreien Verwendung)

Eleonore (Jelena Maria del Pilar Christina Iona) von Habsburg und Jérôme d’Ambrosio haben einander heute auf dem Standesamt in Monaco das Ja-Wort gegeben. Die Feier fand im engsten Familien- und Freundeskreis statt. Die am 28. Februar 1994 in Salzburg (Österreich) geborene Tochter von Karl von Habsburg und Francesca Thyssen-Bornemisza, und der am 27. Dezember 1985 in Etterbeck (Belgien) Jérôme d’Ambrosio hatten ihre Hochzeit ganz anders geplant. Es sollte eine große – und selbstverständlich kirchliche – Zeremonie werden. Covid-19 und die damit verbundenen gesetzlichen Einschränkungen haben dies aber für heuer einmal unmöglich gemacht. Die kirchliche Trauung in einem größeren Kreis soll nachgeholt werden, sobald die Pandemie-Beschränkungen wieder aufgehoben sind.

Als Trauzeugen fungierte jeweils die Schwester. Für Eleonore von Habsburg ihre Schwester Gloria, für Jérôme d’Ambrosio seine Schwester Olivia. Der standesamtlichen Trauung wohnten die engsten Familienmitglieder (Großmütter, Eltern und Geschwister) bei. Anschließend traf man sich in einem etwas vergrößerten Kreis und unter Einhaltung aller gegebenen Covid-Regeln zum Lunch.

Kennengelernt haben einander die Schmuck-Designerin und der Rennfahrer (Formel E) übrigens im Flugzeug, vor drei Jahren, auf dem Weg von London nach Nizza.