Leben auf dem Bauernhof und Nachfolger gesucht

am

Neue Folgen der Dokus „Land – Liebe – Luft“ ab 22. Juli, mittwochs, 21 Uhr und „Bauer gesucht!“ ab 5. August, mittwochs, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

unnamed (1)
© SWR/Doclights GmbH 2019

Im SWR Fernsehen startet am 22. Juli die neue Staffel „Land – Liebe – Luft“. Immer mittwochs um 21 Uhr wird das Leben von Menschen auf Bauernhöfen im Südwesten porträtiert. Im Zentrum stehen die Charaktere, aber auch die Frage, wie sie ihren Hof in die Zukunft führen. Ab dem 5. August läuft zusätzlich zuvor um 20:15 Uhr „Bauer gesucht!“. In der Landwirtschafts-Doku wollen Bäuerinnen und Bauern aus der Region Nachfolger für ihre Höfe finden.

„Land – Liebe – Luft“: Alltag auf dem Bauernhof wird beleuchtet Die Serie „Land – Liebe – Luft“ befasst sich mit der ganzen Bandbreite der landwirtschaftlichen Betriebe im Südwesten – vom Demeterhof bis zum konventionell arbeitenden Betrieb. Im Zentrum steht das Leben der Menschen auf den Bauernhöfen. Die deutsche Landwirtschaft unterliegt seit Jahrzehnten einem starken Wandel: Die Zahl der Betriebe und der Beschäftigten nimmt ab, die Menge der erzeugten Produkte zu. Der Trend geht zum Großbetrieb. Dennoch gibt es immer wieder ein paar Landwirtinnen und Landwirte, die bewusst ihre Höfe „klein“ halten. „Land – Liebe – Luft“ wirft einen Blick auf den Alltag genau dieser Bäuerinnen und Bauern. Porträtiert werden der Weinbauer Prinz Felix zu Salm-Salm aus Wallhausen (22.7.), die Eigenversorgerin Irmgard Feuerbach aus Züsch (29.7.), die Milchviehbauer Andreas Dreyer aus Mühlingen (5.8.) und Peter Doppstadt aus Rennerod (12.8.), die Winzerin Juliane Eller aus Alsheim (19.8.), die Öko-Aktionäre Lukas und Eva Bensel aus Albessen (26.8.) und die Schwarzwald-Bauern Hans Hartwig und Anke Lützow aus Hinterzarten (2.9.).

„Bauer gesucht!“: Landwirte auf der Suche nach Nachfolgerinnen und Nachfolgern Vor „Land – Liebe – Luft“ startet ab dem 5. August die neue Staffel von „Bauer gesucht!“. Viele ältere Landwirte wissen nicht, wie es mit ihrem Hof weitergeht. Auf der anderen Seite gibt es viele gut ausgebildete junge Leute, die nichts lieber täten, als aufs Land zu ziehen und ihren eigenen Bauernhof zu betreiben. Die Dokumentation begleitet die Landwirtinnen und Landwirte auf der Suche nach geeigneten Nachfolgerinnen und Nachfolgern für ihre Höfe. Die Bewerber müssen dabei verschiedene Aufgaben bewältigen, um zu zeigen, ob sie der Anforderungen gewachsen sind. Im Zentrum stehen der Multyhof von Karin und Andreas Acker aus dem Alsenztal (5.8.), der Obsthof von Ulla und Günther Böhringer von der schwäbischen Alb (12.8.), die Schäferei von Norbert Fischer in Langenburg (19.8.), die Gärtnerei von Georg Willmann in Ingersheim (26.8.) und der Pferdehof der Familie Brög im Allgäu (2.9.).

Sendungen:

„Land – Liebe – Luft“, ab 22. Juli 2020, mittwochs 21 Uhr „Bauer gesucht!“, ab 5. August 2020, mittwochs 20:15 Uhr, im SWR Fernsehen

Online First „Land – Liebe – Luft“ jeweils am Vortag der Ausstrahlung ab 16 Uhr; Online First „Bauer gesucht!“ jeweils am Vortag der Ausstrahlung ab 16 Uhr; auf www.ARDmediathek.de