Bau des neuen Ronald McDonald Hauses startet

am

Damit auch künftig Familien schwer kranker Kinder zusammenbleiben können, startete der Bau des Ronald McDonald Hauses am neuen Standort des Universitätsklinikums in Jena-Lobeda mit einem Spatenstich.

Bau des neuen Ronald McDonald Hauses startet
© A. Kranert

Das Ronald McDonald Haus Jena ist eines von 22 Elternhäusern der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung deutschlandweit. Darin finden Familien ein Zuhause auf Zeit, während ihre schwer kranken Kinder in der Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Jena (UKJ) behandelt werden. Damit ab 2021 rund 175 Familien jährlich in das Haus mit 11 Apartments einziehen können, wurde nun die Baustelle >Am Klinikum 8< mit einem Spatenstich im kleinen Rahmen eröffnet.

>In Jena sind die kleinen Patienten durch das UKJ bestens versorgt. Mit dem ergänzenden Angebot der McDonald’s Kinderhilfe werden Familien erreicht, die weit außerhalb des Jenaer Stadtgebietes leben und damit nicht täglich zum kranken Kind pendeln müssen<, so Dr. Thomas Nitzsche, Oberbürgermeister der Stadt Jena.

>Als Stiftung unterstützen wir seit 33 Jahren Familien schwer kranker Kinder und erleben täglich, dass die Nähe der Familie hilft. In den künftigen Apartments können bis zu vier Personen wohnen, so dass neben den Eltern auch Geschwisterkinder in der Nähe des kranken Kindes sein können<, sagt Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit Poliklinik und Tagesklinik gehört zum Universitätsklinikum Jena und ist die einzige universitäre Kinderklinik in Thüringen. Sie stellt eine Einrichtung der medizinischen Maximalversorgung für Kinder und Jugendliche bis zum Ende des zwanzigsten Lebensjahres dar.

>Wir freuen uns, dass nach dem Umzug der klinischen Disziplinen nach Jena-Lobeda nun auch das Ronald McDonald Haus nachzieht<, so Dr. Brunhilde Seidel-Kwem, Kaufmännischer Vorstand und Sprecherin des Vorstands am UKJ. PD Dr. Jens Maschmann, Medizinischer Vorstand am UKJ, ergänzt: >Direkt auf dem Klinikgelände und nur 100 Meter von der Kinderklinik des UKJ gelegen, können Eltern jederzeit beim kranken Kind sein und finden gleichzeitig einen Rückzugsort, um sich zu erholen und Kraft zu tanken.<

Demnächst rollen die Bagger an. Nach einer 14-monatigen Bauzeit ist die Eröffnung des neuen Ronald McDonald Hauses im Herbst 2021 geplant.

Über das Ronald McDonald Haus Jena

Seit 1992 ist das Ronald McDonald Haus Jena ein Zuhause auf Zeit für Familien, deren schwer kranke Kinder in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Jena behandelt werden. Jedes Jahr nehmen rund 120 Familien eines der 9 Apartments in Anspruch und können so ganz in der Nähe ihres Kindes bleiben. Ute Freudenberg hat die Schirmherrschaft für das Elternhaus übernommen. Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, die sich seit 1987 in Deutschland für die Gesundheit und das Wohlergehen von Kindern einsetzt, ist Träger dieser Einrichtung. Neben 22 Ronald McDonald Häusern betreibt die gemeinnützige Organisation deutschlandweit 6 Ronald McDonald Oasen inmitten der Klinik für ambulante kleine Patienten und ihre Angehörigen, denn die Nähe der Familie hilft. Weitere Informationen unter www.mcdonalds-kinderhilfe.org/jena.