Liebe auf Schwedisch: ZDF dreht fünf „Inga Lindström“-Filme

am

Große Gefühle vor der traumhaften Landschaft Schwedens – für die ZDF-„Herzkino“-Saison 2020/2021 entstehen fünf neue Filme der „Inga Lindström“-Reihe. Am Montag, 15. Juni 2020, haben in Schweden die Dreharbeiten zu den Folgen begonnen.

Liebe auf Schwedisch: ZDF dreht fünf "Inga Lindström"-Filme

Im ersten Film mit dem Arbeitstitel „Inga Lindström: Das gestohlene Herz“ fühlt sich Kristie (Maya Haddad) nach einer erfolgreichen Herztransplantation wie neugeboren. Doch ihre Familie sorgt sich sehr um sie und lebt in ständiger Angst, Kristie könnte sich überfordern. Also geht sie mit ihrer Sandkastenliebe Sixten (Max Koch) einen Deal ein: Kristie hilft ihm dabei, seine Familienprobleme zu bereinigen, wenn er dafür eine ordentliche Portion Chaos in ihr Leben bringt. Neben Maya Haddad und Max Koch stehen Dominik Weber, Justine Hirschfeld, Michael Schiller, Sinha Melina Gierke und viele andere vor der Kamera. Stefanie Sycholt führt Regie und schrieb zugleich das Drehbuch.

Der zweite Film der neuen Staffel trägt den Arbeitstitel „Das Haus“: Stine, die gerade ihr Architekturstudium beendet hat, will ihrer Jugendliebe Jan und seinem Bruder Paul beim Abriss eines Hauses unter die Arme greifen. Keiner der drei ahnt, dass dieses Haus für alle eine besondere Bedeutung erlangen soll. Christiane Sadlo schrieb das Drehbuch, die Regie übernimmt Marco Serafini.

Im dritten Film mit dem Arbeitstitel „Geliebter Sven“ ist Alba (Nathalie Thiede) die Einzige, die daran glaubt, dass ihr verschollener Verlobter Sven (Tobias Schönenberg) noch am Leben ist. Eines Tages quartiert sich Marius (Tom Radisch) mit seiner Tochter Line (Claire Wegener) in einem der von Alba betriebenen Ferienhäuser ein. Auch diesen Film wird Marco Serafini nach dem Drehbuch von Christiane Sadlo inszenieren. „Der schönste Ort der Welt“ (Regie: Oliver Dieckmann; Drehbuch: Aline Ruiz und Oliver Dieckmann) und „Wilde Zeiten“ (Regie: Sophie Allet-Coche; Drehbuch: Annette Lober) sind die Arbeitstitel zweier weiterer „Inga Lindström“-Verfilmungen.

Die „Inga Lindström“-Reihe wird im Auftrag des ZDF von der Bavaria Fiction GmbH (Produzent: Stephan Bechtle) produziert. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Alexander S. Tung. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober 2020. Sendetermine stehen derzeit noch nicht fest.