WAGNER BRICHT HERZEN DER STOLZESTEN FRAU‘N

am

Lieder, Arien, Duette, Quartette mit Ensemblemitgliedern des Theaters Hagen | Donnerstag, 11. Juni 2020, 18.00 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus)

In die Welt des Gesangs entführt dieser, von Ensemblemitgliedern des Theaters Hagen gestaltete
Abend im Großen Haus (11. Juni 2020, 18 Uhr). Vom romantischen Kunstlied in Richard Wagners
„Wesendonck-Liedern“ bis hin zur großen Oper mit dem Quartett „Mir ist so wunderbar“ aus Ludwig
van Beethovens „Fidelio“ und Peter Tschaikowskys Arie des Gremin aus „Eugen Onegin“ führt das
Konzert die Kunstgattungen vor, in denen das gesungene Wort bestimmend ist. Und nicht nur das:
Mit Ausflügen in den Bereich der Unterhaltungsmusik, darunter der Schlager „Ich brech‘ die Herzen
der stolzesten Frau’n“, und des Broadway erfährt dieser Abend noch eine weitere facettenreiche
Wendung. Das Publikum kann sich auf eine abwechslungsvolle Vorstellung freuen, dargeboten von
den Gesangssolisten Angela Davis, Kenneth Mattice, Ivo Stánchev und Richard van Gemert sowie
Penny Sofroniadou, die ab der Spielzeit 2020/21 neu im Ensemble sein wird. Am Klavier begleiten
alternierend Steffen Müller-Gabriel, Taepyeong Kwak und Andreas Vogelsberger. Die musikalische
Gesamtleitung liegt in den Händen von Generalmusikdirektor Joseph Trafton.
Karten an der Theaterkasse (dienstags bis freitags von 10 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis
15 Uhr sowie 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn) und unter Tel. 02331 / 207-3218.