Nannen Preis 2020: Rami Abdurrahman wird mit Sonderpreis geehrt

Den Sonderpreis im Rahmen des Nannen Preis verleiht die STERN-Chefredaktion in diesem Jahr an Rami Abdurrahman. Damit würdigt sie seine herausragende Leistung, die Menschenrechtsverletzungen in Syrien akribisch zu dokumentieren. Seit Jahren trägt er mit Hilfe eines Netzwerks von Informanten in Syrien die Gräuel des Krieges zusammen. Ihre Recherchen veröffentlicht er auf der Website der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ (SOHR) unter www.syriahr.com. Es ist eine der wichtigsten Quellen für verlässliche Informationen über einen der unübersichtlichsten Konflikte unserer Zeit. Was SOHR über die Jahre zusammengetragen hat, gleicht einem Kompendium des Grauens. Über 380.000 Tote sind bis Anfang 2020 namentlich dokumentiert, darunter 22.000 Kinder. Jede Information wird vor der Veröffentlichung anhand mehrerer voneinander unabhängiger Quellen verifiziert.

STERN-Chefredakteurin Anna-Beeke Gretemeier: „Mit dem diesjährigen Sonderpreis würdigen wir einen Mann, der sein Leben in den Dienst der Wahrheit gestellt hat und Journalistinnen und Journalisten in der ganzen Welt hilft, über den Krieg in Syrien unabhängig zu berichten. Für seinen herausragenden Mut zahlt er einen hohen persönlichen Preis. Eine außergewöhnliche Leistung, für die wir ihm – auch stellvertretend für unsere Kolleginnen und Kollegen – danken und für die wir ihm höchsten Respekt zollen.“

Die Sieger*innen des Nannen Preis 2020 in sieben Kategorien werden am morgigen Donnerstag im Rahmen einer Online-Preisverleihung gekürt. Damit können erstmals alle Interessierten live dabei sein, wenn die Namen der Preisträger*innen verkündet werden. Ausgestrahlt wird sie um 19:00 Uhr auf www.stern.de/nannenpreis und youtube.com/Stern. Durch die Veranstaltung führt Journalist und Moderator Michel Abdollahi gemeinsam mit STERN-Chefredakteur Florian Gless.