Udo Lindenbergs Corona-Kunstwerk für 35.100 Euro versteigert

am

Für den Rekordpreis von 35.100 Euro wurde am Montagabend Udo Lindenbergs Kunstwerk „Ich bleib zu Hause – Fuck the virus“ unter http://www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal, versteigert – einen so hohen Erlös erzielte noch kein Werk des Panikrockers auf der Versteigerungsplattform. Mit mehr als 50 Geboten war es bereits ab dem ersten Tag ein bei den Bietern heißbegehrtes Stück, die glückliche Auktionsgewinnerin kommt aus Schleswig-Holstein. Besonders freut sich aber Unicef, denn der gesamte Erlös kommt deren Flüchtlingshilfe in Griechenland zugute. Dabei handelt es sich um ein ausdrückliches Herzensanliegen von Udo Lindenberg, der regelmäßig dazu aufruft, die Situation der Menschen dort auch in der Coronakrise nicht zu vergessen.

Udo Lindenbergs Corona-Kunstwerk für 35.100 Euro versteigert

United Charity versteigert laufend Dinge und Erlebnisse, die man normalerweise nicht kaufen kann, für den guten Zweck. Das Internet-Bietverfahren ermöglicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabhängig mitzusteigern. Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde 2009 von Dagmar und Karlheinz Kögel ins Leben gerufen und erzielte seither mehr als 9,4 Millionen Euro. Die Auktionserlöse fließen zu 100 Prozent in gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen.