Deutscher FernsehKrimi-Preis 2020: drei Preise für das ZDF

am

Das Gesetz sind wir

Beim Deutschen FernsehKrimi-Festival 2020 gingen am Freitagabend, 6. März 2020, in Wiesbaden drei Preise an zwei ZDF-Produktionen: die Krimikomödie „Das Gesetz sind wir“ und das Krimidrama „Tage des letzten Schnees“.

Mit dem Deutschen FernsehKrimi-Preis 2020 wurde die Krimikomödie „Das Gesetz sind wir“ geehrt. Mit dem Preis für den besten Darsteller wird Heiner Stadelmann für seine Nebenrolle als Polizistenvater in „Das Gesetz sind wir“ ausgezeichnet. „Tage des letzten Schnees“ erhielt den Publikumspreis.

Frank Zervos, Hauptredaktionsleiter Fernsehfilm/Serie I: „‚Das Gesetz sind wir‘ und ‚Tage des letzten Schnees‘ sind zwei echte Krimi-Perlen. Es freut uns riesig, dass diese besonderen und mutigen Fernsehfilme gleich mit drei Preisen in Wiesbaden ausgezeichnet wurden. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.“

Im Mittelpunkt der Krimikomödie „Das Gesetz sind wir“ (Buch: Holger Karsten Schmidt, Regie: Markus Imboden) stehen die Polizisten Maja Witt (Julia Koschitz) und Klaus Burck (Aljoscha Stadelmann), die in Bremen bereits seit ein paar Jahren als Team unterwegs sind. Witt und Burck haben sich daran gewöhnt, dass viele von denen, die sie verhaftet haben, am nächsten Tag wieder auf freiem Fuß sind. Eine besonders dreiste und provokante Aktion bringt das Fass zum Überlaufen. Maja und Klaus sehen sich gezwungen zu handeln und beschließen, den kriminellen Issa-Clan mit seinen eigenen Mitteln zu schlagen. Bald haben sie es nicht nur mit einem keinesfalls zimperlichen Gegner samt cleveren Anwalt zu tun, sondern auch korrupte Polizeikollegen gegen sich. Doch die Arbeit macht ihnen auf einmal wieder Spaß.

„Das Gesetz sind wir“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Kordes & Kordes Film Süd. Produzenten sind André Zoch, Alexandra Kordes und Meike Kordes. Die Redaktion liegt bei Günther van Endert. Der Film ist am Mittwoch, 25. März 2020, 20.15 Uhr, im ZDF zu sehen und ab Dienstag, 24. März 2020, bis Dienstag, 23. Juni 2020, in der ZDFmediathek abrufbar.

Das Krimidrama „Tage des letzten Schnees“ erhält den Publikumspreis des FernsehKrimi-Festivals. Der Film verschränkt zwei Geschichten über Verlust, Trauer, Sehnsucht und Schuld miteinander. Nils-Morten Osburg schrieb das Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman von Jan Costin Wagner. Unter der Regie von Lars-Gunnar Lotz spielen Henry Hübchen, Bjarne Mädel, Barnaby Metschurat, Victoria Mayer und andere.

„Tage des letzten Schnees“ ist eine Produktion von Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH, Köln (Produzenten: Wolfgang Cimera und Silke Pützer, Producerin: Hanna Kienbaum) im Auftrag des ZDF. Stefanie von Heydwolff und Karina Ulitzsch sind die verantwortlichen Redakteurinnen. Der Film war am Montag, 3. Februar 2020, 20.15 Uhr, als Fernsehfilm der Woche im ZDF zu sehen und ist noch bis Sonntag, 26. April 2020, in der ZDFmediathek abrufbar.