Unfall an der Rembergstraße – 18-Jähriger fährt gegen Hauswand

am


Hagen | Am Donnerstag, 02.01.2019, fuhr nach bisherigen Ermittlungen gegen
21:30 Uhr ein 18-Jähriger in einem Ford die Rembergstraße in Richtung Innenstadt
entlang. Das Auto war mit vier weiteren Insassen (20, 20, 19, 18) voll besetzt.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Wagen auf Höhe des Totenhofwegs von der
Fahrbahn ab, prallte gegen einen Stromverteilerkasten und anschließend gegen
eine Hauswand. Hier durchtrennte das Auto eine Regenrinne und beschädigte den
Außenputz. Der Aufprall war so stark, dass die Airbags auslösten und
Betriebsmittel ausliefen. Der Verteilerkasten wurde aus der Verankerung
gerissen. Der 18-Jährige, sowie drei seiner Mitfahrer, verletzten sich bei dem
Unfall leicht. Das Auto war aufgrund der starken Beschädigungen nicht mehr
fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Wie genau es zum Unfall kam und ob
überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt haben könnte, ermittelt jetzt das
Verkehrskommissariat.