Federfußball: Torben Nass in Sizilien nicht zu stoppen


(ktr) Zum Abschluss des Jahres startete Federfußballer

IMG-20191229-WA0010Torben Nass von Flying Feet Haspe am letzten Dezember-
Wochenende bei einem internationalen Turnier im

sizilianischen Catagirone. Und der Abstecher in den Süden
Italiens sollte sich für den Nationalspieler lohnen. Sowohl
im Einzel als auch im Doppel trug er sich ohne Satzverlust
souverän in die Siegerliste ein.
Im Einzel hatte der Europameister von 2016 im Anschluss
an die Vorrunde den französischen Nationalspieler Ayman
Moussa im Halbfinale mühelos 21:15, 21:10 auf Distanz
gehalten. Im Endspiel hielt der WM-Teilnehmer dann den
Italiener Francesco Colombo aus Reihen von Gastgeber
Phoenix Feathers mit 21:10, 21:10 auf Distanz.
Auch im Doppel war Torben Nass nicht zu stoppen.
Gemeinsam mit dem Franzosen Ayman Moussa schaltete
er nach der Gruppenphase zunächst im Halbfinale die
Italiener Andrea Vacirca und Concetta Speciale mit 21:16,
21:13 aus. Im anschließenden Final setzte sich das Duo
mit 21:11, 21:16 gegen die Italiener Alberto Pampallona
und Simone Polizzi durch.