Carsten Bülow rezitiert Charles Dickens

am

Seit 2010 bildet der Dortmunder Rezitator und Schauspieler Carsten Bülow den Jahresabschluss im Kulturhof mit seiner szenischen Lesung nach der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Bei jedem seiner Auftritte begrüßt Bülow als Charles Dickens seine Zuhörer im zeitgenössischen Kostüm mit den Worten: „Mein Name ist Charles Dickens“, dann folgt die Erzählung von dem geizigen und unbelehrbaren Ebeneezer Scrooge, der nur an sich selbst und die Macht des Geldes glaubt. Er ist von sich überzeugt und lässt keine andere Meinung gelten. In der Weihnachtszeit wird er von Geistern heimgesucht und beginnt sein Leben zu ändern.

Für den hauptamtlichen Mitarbeiter der Emster AWO, Sven Söhnchen, kann es keinen schöneren Abschluss im Dezember geben. „Wer einmal diese ergreifende Vorstellung miterlebt hat, der kennt den Geist der Weihnacht und ist für die kommenden Festtage bestens gerüstet“, ist sich Söhnchen über den Zauber von Bülows Darbietung sicher.
Man möchte sich in der heutigen Zeit wünschen, dass es für viele Menschen die Möglichkeit gibt, zu einem gerechteren Leben zu finden. Um hierfür eine Grundlage zu schaffen, aber auch um sich bei den Freunden, Besuchern und Nachbarn zu bedanken, lädt die AWO  zu dieser besonderen Veranstaltung ein. Aber Achtung: nur 99 Personen finden in der gemütlichen Begegnungsstätte Platz. Eintrittskarten für diese wunderbare Familienveranstaltung sind kostenlos am Kulturhof abzuholen

Carsten Bülow

Charles Dickens` Weihnachtsgeschichte

Sa., 14.12.2019

17:00 h (Einlass 16:30 h)

Kulturhof Emst

Auf dem Kämpchen 16

58093 Hagen

Eintritt frei