„HÄNSEL UND GRETEL“ – Erzählt von Fernsehstar Juri Tetzlaff

369_Juri_UlrichHartmann_Portrait_V4T0539
Im zweiten Familienkonzert des Philharmonischen Orchesters Hagen am 1.
Dezember 2019 mit Beginn um 11.00 Uhr im Großen Haus des Theaters Hagen geht
es um eines der bekanntesten Märchen: „Hänsel und Gretel“ der Brüder Grimm. Die
Geschichte der beiden Geschwister, die in die Fänge einer bösen Hexe geraten, sich
zum Schluss aber doch noch aus ihrem Lebkuchenhäuschen befreien können, ist
nicht nur als Märchen beliebt, sondern auch als musikalische Fassung: Der
Komponist Engelbert Humperdinck schuf in den frühen 1890er Jahren eine
spätromantische, zauberhafte, melodienreiche Oper, die sich als Klassiker der
(Vor)Weihnachtszeit entwickelte und bei jungen wie älteren Menschen bis heute
überaus beliebt ist.
Als Erzähler und Moderator ist wieder Juri Tetzlaff mit dabei, deutschlandweit
bekannt u.a. aus den Sendungen des Kinderkanals „KiKA“ sowie als kreativer
Vermittler in Konzerten für Familien, der seine Zuhörer*innen auf eine spannende
Entdeckungsreise durch die Welt der klassischen Musik mitnimmt. Gemeinsam mit
dem Philharmonischen Orchester Hagen unter der Leitung von Wolfgang Müller-
Salow wird er dieses populäre Werk in Ausschnitten und in einer neuen Fassung für
Orchester und Sprecher präsentieren, die erstmals in Hagen aufgeführt wird.

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 / 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an
allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 / 207-5777 sowie bei den EVENTIM-
Vorverkaufsstellen.