Gabi Moers präsentiert Werke im Kunst- und Atelierhaus

Ausstellung „Zwischen Zeit und Raum“ am 1. Dezember 2019

Auf eine Reise „Zwischen Zeit und Raum“ lädt die Hagener Künstlerin Gabi Moers am m1. Dezember 2019 ins Kunst- und Atelierhaus, Hochstraße 76, in Hagen. Seit 1985 malt Gabi Moers und hat dabei ganz unterschiedliche Stile ausprobiert und sich unter anderem in Kursen des Hagener Künstlers Uwe Nickel inspirieren lassen.

KAH12-2019-c-privat

„Ich lasse gerne die Farben fließen“, erzählt Gabi Moers, die seit 1970 in Hagen lebt und die Stadt als künstlerische Heimat sieht.  „Die Bilder werden beeinflusst von meiner persönlichen und der gesellschaftlichen Gemütslage und so spiegeln sie die Gegenwart ebenso wider wie meine Zukunftsvisionen.“

Wie dies aussieht, ist am 1. Dezember 2019 von 11 bis 17 Uhr im Kunst- und Atelierhaus zu sehen, wenn großflächige Werke in knalligem Rot oder tiefen Blau mit feinfühligen Bildern in zarten Beige- und Brauntönen eine Symbiose eingehen. Ob Gabi Moers Acrylfarben verwendet oder Tusche auf Leinwand mit Marmormehl, Spachtelmasse und Metallstückchen verbindet, ihre Werke laden zum genauen Hinsehen und zu einer Reise in Zeit und Raum ein. Eröffnet wird die Ausstellung am 1. Dezember um 12 Uhr.

 

Seit über zehn Jahren arbeiten im Kunst- und Atelierhaus im alten Hotel Danne gegenüber vom Kunstquartier in 24 Ateliers Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunstsparten – von filigranen Zeichnungen über großflächige Gemälde und Skulpturen bis zur Fotografie ist alles vertreten. An jedem ersten Sonntag im Monat öffnen die Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers. Sie lassen die Besucherinnen und Besucher am Prozess teilhaben und erläutern in Künstlergesprächen ihre Kunst.

Weitere Informationen über aktuelle Ausstellungen und Projekte: www.kah-hagen.de