Nelson Mandelas Leben als Theaterstück im Apollo

Der lange Weg zur Freiheit

Free Mandela (c) TNT
Nelson Mandela schaffte es, aufgebrachte Menschenmassen und
gewaltbereite Revolutionäre zu besänftigen und das Apartheid-
Regime Südafrikas zu beenden. Das in London gegründete TNT
Theatre zeigt am Mittwoch, 20. November, 20 Uhr, im Siegener
Apollo-Theater ein Stück über sein Leben – in englischer Sprache.
Südafrika – ein Wunder der Geschichte? Nach jahrzehntelanger
Apartheitspolitik geht das Land den steinigen Weg in Richtung multi-
ethnischer Demokratie. Nelson Mandela steht mit seiner beispiellosen
Biografie für diesen Weg. „Free Mandela“ erzählt nicht nur von seinem
friedlichen Kampf in einem von Hass erfüllten Land, sondern auch von
der Beziehung zu seiner Frau Winnie, die ihm während der 27 Jahre in
Gefangenschaft beistand, sich aber später immer weiter von ihm
entfernte. Dritter Erzählstrang ist die Geschichte eines weißen Polizisten.
Ungeachtet der Probleme des heutigen Südafrika hat Mandelas Haltung
einen vorbildhaften Modellcharakter.
Paul Stebbings, Gründer und künstlerischer Leiter des TNT Theatre,
besticht neben Aufführungen bekannter Klassiker auch durch
Dramatisierungen dokumentarischer Stoffe. „Free Mandela“ wird in
englischer Sprache präsentiert, ist aber dank des spielfreudigen
Ensembles auch ohne gute Englischkenntnisse zu verstehen.

Karten (15 – 27 Euro, ermäßigt 9 – 19 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr,
Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online:
http://www.apollosiegen.de. Telefonische Kartenbestellungen sind während der Theaterkasse-
Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-20.