KURZFILMTAG am 21. Dezember (VIDEO)

Am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, wird Deutschland zum Kurzfilmmekka: Auf Hunderten von Veranstaltungen sind so viele Kurzfilme zu sehen wie sonst nie. Anderthalb Monate vorher stehen bereits 101 Events fest. Bis zum KURZFILMTAG werden noch viele weitere hinzukommen. Fünf von ihnen werden mit Kreativpreisen geehrt. Im letzten Jahr zählten die Koordinator*innen am Ende 305 unterschiedliche Veranstaltungen, die das breite Spektrum an Kurzfilmvariationen widerspiegelten.

In diesem Jahr ist die Veranstaltungsliste anderthalb Monate vor dem KURZFILMTAG länger als in den Vorjahren. Woran liegt das? Jana Cernik, Geschäftsführerin beim Bundesverband Deutscher Kurzfilm (AG Kurzfilm), der den KURZFILMTAG seit 2012 koordiniert: „Neben der Bewerbung von Veranstaltungen in Kinos, im Fernsehen sowie in kulturell engagierten Vereinen haben wir für diese achte Ausgabe sehr intensiv die Erstellung der Special-Programme und deren Zielgruppen in den Fokus genommen. Und es hat sich gelohnt, das Feedback ist enorm. Mehr als ein Drittel der bereits angemeldeten Veranstaltungen geht auf die Special-Programme zurück.“ Das Besondere am Aktionstag: Jeder kann mitmachen. So treffen sich kurz vor Weihnachten Kindergartenkinder, ältere Menschen, Schüler*innen, Sehbehinderte, Hörgeschädigte, Menschen mit Lernschwierigkeiten und alle anderen vor Leinwänden und Bildschirmen. Sie alle eint die Lust auf Kurzfilme und ihre mal lustigen, mal spannenden oder auch mal nachdenklichen Geschichten. Innerhalb eines Kurzfilmprogramms durchleben die Zuschauer*innen mitunter wahre Wechselbäder der Gefühle.

Überraschungspaket Kurzfilm

Kurzfilme seien voller Überraschungen, meint auch Marleen Lohse in einem liebenswert-skurrilen Clip von Regisseur Erik Schmitt. Mit diesem unterstützt die Schauspielerin, die jüngst mit „Cleo“ auf der Kinoleinwand zu erleben war, als Botschafterin den KURZFILMTAG. Neben Lohse gehören YouTube-Star Rezo und Filmregisseur Andreas Dresen zu den diesjährigen prominenten KURZFILMTAG-Botschafter*innen. Bis zum 21. Dezember werden noch weitere folgen.

Kreativpreise für kreative Veranstaltungsideen

Kurzfilme während einer Waldwanderung, ein KURZFILMTAG-Slam in einer Kiezkneipe oder kurze Stummfilme mit Musikbegleitung auf der großen Kinoleinwand. Je ausgefallener die Idee, desto wahrscheinlicher ist die Auszeichnung mit einem der begehrten fünf Kreativpreise. Alle Veranstaltungen, die bis zum 6. Dezember auf https://kurzfilmtag.com/ angemeldet sind, haben die Chance auf den Titel, 100 Euro Preisgeld sowie zusätzliche Werbung. Aber auch für alle, die leer ausgehen, ist die Anmeldung ein Gewinn. Das kostenlose Rundum-Sorglos-Paket für jede angemeldete Veranstaltung beinhaltet Werbematerialien, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Beratung sowie liebevoll für den KURZFILMTAG zusammengestellte Filmprogramme zu Sonderpreisen von 80 bzw. 50 Euro (Specials) netto. Wer eigene Filme und Programme in seinem Archiv hat, kann auch diese zeigen.