200 Folgen „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“

Zum 200. Mal sind die jungen Ärzte im Einsatz und sie können es kaum noch abwarten: Sie wollen endlich die Facharztprüfung meistern. Auch ihre Ausbilderin Dr. Leyla Sherbaz und Ben Ahlbeck fiebern einem großen Moment entgegen: Ihr Baby kommt bald zur Welt! Das Erste zeigt die 200. Folge „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ am Donnerstag, 21. November 2019, um 18:50 Uhr.

Prüfungsstress total: Dr. Elias Bähr (Stefan Ruppe), Ben Ahlbeck (Philipp Danne), Julia Berger (Mirka Pigulla) und Dr. Theresa Koshka (Katharina Nesytowa) pauken was das Zeug hält. Ihre Facharztprüfung müssen sie einfach bestehen. Da wird Theresa zu einer Not-OP gerufen: Das Leben des acht Monate alten Timofej liegt in ihren Händen und jetzt ertönt der Feueralarm! Jede Sekunde zählt. Gelingt es Theresa und Dr. Matteo Moreau (Mike Adler), das Leben des Babys zu retten und sich selbst rechtzeitig in Sicherheit zu bringen? Höchste Alarmstufe auch für Dr. Leyla Sherbaz (Sanam Afrashteh): Sie steckt in einer Feuerschutzschleuse der Klinik fest. Ihre Wehen werden immer stärker, aber Ben Ahlbeck (Philipp Danne) ist noch unterwegs. Schafft er es rechtzeitig? Ihr gemeinsames Baby hat sich in den Kopf gesetzt, genau jetzt zur Welt kommen zu wollen …

„In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ ist seit 22. Januar 2015 donnerstags um 18:50 Uhr im Ersten auf Sendung. Die Vorabend-Weekly ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Produzenten sind Sven Sund und Seth Hollinderbäumer. Die Gesamtleitung hat Jana Brandt (MDR), die Redaktion liegt bei Melanie Brozeit (MDR).

In den Hauptrollen zu sehen sind Mike Adler, Marijam Agischewa, Sanam Afrashteh, Christian Beermann, Philipp Danne, Luan Gummich, Horst Günter Marx, Katharina Nesytowa, Stefan Ruppe, Mirka Pigulla, Tilman Pörzgen und Milena Straube. Regelmäßig zu Gast im Johannes-Thal-Klinikum sind Darsteller aus „In aller Freundschaft“ wie Andrea Kathrin Loewig, Bernhard Bettermann, Arzu Bazman, Thomas Rühmann, Udo Schenk, Rolf Becker und Anja Nejarri.