ARD PiNball 2019: Wettbewerb für das beste Kurzhörspiel

Einreichungsschluss 31. Juli / Ausschreibung für die freie Hörspielszene / Preisverleihung bei den ARD Hörspieltagen

ARD PiNball 2019: Wettbewerb fYr das beste Kurzhsrspiel

Die ARD, das Deutschlandradio, der Österreichische Rundfunk (ORF) sowie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) schreiben den ARD PiNball für das beste Kurzhörspiel bis maximal 20 Minuten Länge aus. Freie Hörspielmacher*innen sowie Nachwuchsautor*innen an den Hochschulen und andere Kreative können noch bis zum 31. Juli 2019 einreichen. Die Einreichungen müssen als freie Produktion, also nicht im Auftrag einer Rundfunkanstalt, realisiert worden sein. Einreichende, die bereits mit einer Rundfunkanstalt zusammengearbeitet haben, sind zugelassen. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Einreichungen erfolgen online auf pinball.ARD.de.

Das Siegerstück und die „Top Five“ im Radio Eine Fachjury aus Vertreter*innen der Landesrundfunkanstalten der ARD, des Deutschlandradios, der Sender ORF und SRF, der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM) prämiert das beste Stück. Das Siegerstück und die für die Endauswahl nominierten Stücke („Top Five“) werden im Radio gesendet und stehen auf www.hoerspieltage.ARD.de zum Nachhören und Download bereit. Der Preis wird bei den ARD Hörspieltagen verliehen, die vom 6. bis 10. November 2019 in Karlsruhe stattfinden.

Details zum Wettbewerb und die ausführlichen Teilnahmebedingungen: pinball.ARD.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/ard-pinball-2019-ausschreibung