Kindernothilfe Charity-Konzert: Wincent Weiss lässt Träume wahr werden

Zum 60. Jubiläum der Kindernothilfe gab Musiker Wincent Weiss am Montag ein exklusives Charitykonzert vor 120 Fans in den Zwölf Aposteln am Staadt Essen in Essen-Werden. „Ich fühle mich, als wäre ich der Gastgeber auf meiner eigenen kleinen Gartenparty“, freut sich der Kindernothilfe-Botschafter.

In kleiner Besetzung und unplugged sang und erzählte der Künstler vor traumhafter Kulisse unter freiem Himmel fast zwei Stunden und nahm sich anschließend viel Zeit für ein sehr persönliches Meet and Greet mit seinen zum größten Teil weiblichen Fans. Aus Leipzig, Stuttgart und sogar aus der Schweiz waren sie angereist, um diesen besonderen Abend mitzuerleben. Mit ihren Eintrittsgeldern unterstützen die Fans die weltweite Arbeit der Kindernothilfe. Für den Sänger war es eine Herzenssache auf seine Gage zu verzichten und so dazu beizutragen, Kinderträume wahr werden zu lassen.

Wincent Weiss ist seit 2015 Botschafter der Kindernothilfe. Erst im vergangenen November besuchte er ein Projekt der Organisation in Peru.

Das Konzert fand im Rahmen der 60-Kilometer-Jubiläumstour durch das Ruhrgebiet statt. An fünf Tagen wandert ein Team der Kindernothilfe von Duisburg nach Dortmund.

Als eine der größten christlichen Kinderrechtsorganisationen in Europa unterstützt die Kindernothilfe seit 60 Jahren benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. Sie fördert rund 600 Projekte und leistet humanitäre Hilfe. Zurzeit schützt, stärkt und fördert die Kindernothilfe mehr als 2 Millionen Kinder und ihre Familien und Gemeinschaften in insgesamt 32 Ländern der Erde, um ihre Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern.