Warum sitzt Mark Forster am Sonntag bei „The Voice Kids“ gefesselt in seinem Coach-Stuhl?

Mark Forster sitzt mit schwarzem Tape gefesselt auf seinem Coach-Stuhl. Was ist passiert? In der letzten Ausgabe der Blind Auditions von „The Voice Kids“ am Sonntag, 24. März, 20:15 Uhr, in SAT.1 kämpfen die Coaches um die letzten Talente für ihre Teams. Als Mark Forster mal wieder die Kollegen aussticht, stellt Alec „Boss“ Völkel fest: „Wir müssen den ausschalten.“ Lena Meyer-Landrut hat direkt einen Plan: „Wir tapen ihn fest.“ Gesagt, getan. „Leute, wir haben alle großen Spaß gehabt, jetzt macht ihr mich wieder los“, fordert ein überrumpelter Mark Forster und warnt: „Ihr habt mich zwar gefesselt, aber wenn ich ein Talent wirklich will, dann buzzere ich schon!“

Und das sind die Talente in der letzten "Blind Audition" von "The 
Voice Kids":

Cajus (11, Dresden), David (15, Salzhemmendorf bei Hannover), Elena 
(14, Eppstein bei Frankfurt), Elin (10, Rain am Lech bei Augsburg), 
Hala (13, Ochsenfurt bei Würzburg), Joanna (15, Falkensee bei 
Berlin), Joshua (12, Maintal bei Frankfurt), Kimberly (13, Losheim am
See im Saarland), Kira (14, Köln), Lara (15, Heinsberg bei 
Mönchengladbach), Mondia (10, Bremen), Tapiwa (14, Berlin) und Tim 
(14, Elxleben bei Erfurt).