KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN begeistert das Premierenpublikum in München

Am gestrigen Donnerstag feierte Doris Dörrie zehn Jahre nach ihrem großen Erfolg „Kirschblüten – Hanami“ die Deutschlandpremiere ihres neuen Films KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN. "Kirschblüten & Dämonen" Premiere in MünchenDas Premierenpublikum füllte in der neu gestalteten ASTOR Filmlounge im ARRI in München alle Kinosäle.

Die Premierengäste waren begeistert von der fantasievollen, poetischen, berührenden und bildgewaltigen Fortführung der Geschichte um die Familie Angermeier. Im Zentrum steht dieses Mal der jüngste Sohn Karl, großartig gespielt von Golo Euler. Karl ist ein Mann voller Widersprüche und geheimer Sehnsüchte, verfolgt von seinem eigenen Dämon und auf der Suche nach der eigenen Identität.

Mit Ovationen empfing das Publikum die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie, die ihren Film gemeinsam mit ihren Hauptdarstellern Golo Euler und der extra aus Japan angereisten Aya Irizuki sowie den Schauspiellegenden Hannelore Elsner und Elmar Wepper vorstellte. Mit dabei waren auch die Produzentinnen Anita Schneider und Viola Jäger sowie Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film.

KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN ist eine Produktion der Olga Film von den Produzentinnen Anita Schneider und Viola Jäger in Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion: Carlos Gerstenhauer, Harald Steinwender) und ARTE (Redaktion BR/ARTE: Monika Lobkowicz). Doris Dörrie inszeniert Golo Euler in der Rolle von Karl an der Seite von Aya Irizuki als Yu. In weiteren Rollen spielen erneut Hannelore Elsner und Elmar Wepper als Trudi und Rudi sowie Floriane Daniel als Karls Schwägerin. Felix Eitner und Birgit Minichmayr sind wie zuvor als Karls Geschwister besetzt. Komplettiert wird die Hauptbesetzung von Sophie Rogall in der Rolle von Karls Frau und der legendären Kiki Kirin in ihrer letzten Rolle.

KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN wurde gefördert von FFF Bayern, FFA, DFFF und BKM.

Kinostart: 7. März 2019 im Verleih der Constantin Film

Darsteller: Golo Euler, Aya Irizuki, Felix Eitner, Floriane Daniel, 
Birgit Minichmayr, Sophie Rogall, Elmar Wepper, Hannelore Elsner, 
Kiki Kirin u. v. a. 
Regie und Drehbuch: Doris Dörrie 
Produzentinnen: Anita Schneider und Viola Jäger, Olga Film 
Co-Produzenten: Bayerischer Rundfunk (Redaktion: Carlos Gerstenhauer,
Harald Steinwender) und ARTE (Redaktion BR/ARTE: Monika Lobkowicz)