Grimme-Preis 2019 für ZDF-Mini-Serie „Bad Banks“ und „Lass dich überwachen – Die PRISM IS A DANCER Show“

Die ZDF/ARTE-Mini-Serie „Bad Banks“ und die ZDF/ZDFneo-Show „Lass dich überwachen – Die PRISM IS A DANCER Show“ mit Jan Böhmermann werden mit dem Adolf-Grimme-Preis 2019 ausgezeichnet.

„Bad Banks“ erhält den Preis in der Kategorie Fiktion. Die Thriller-Serie führt in die Welt der Hochfinanz mit riskanten Geldgeschäften und Menschen, die ein adrenalingetriebenes Spiel um wirtschaftliche Interessen und persönlichen Ehrgeiz spielen. Im Zentrum der Geschichte steht eine junge, hochbegabte Investmentbankerin, gespielt von Paula Beer. Die zweite Staffel der Mini-Serie wird derzeit gedreht. Die sechs Folgen der ersten Staffel sind in der ZDFmediathek verfügbar.

„Bad Banks“ ist eine Produktion der LETTERBOX Filmproduktion (Produzentin: Lisa Blumenberg) und IRIS Productions (Produzent: Nicolas Steil) in Koproduktion mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert durch Film Fund Luxembourg, German Motion Picture Fund, HessenFilm und Medien. Die Redaktion haben Caroline von Senden und Alexandra Staib (ZDF) sowie Uta Cappel und Andreas Schreitmüller (ARTE).

„Lass dich überwachen! – Die PRISM IS A DANCER Show“ wird mit dem Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet. Der Preis geht an Sanja Pijanovic (Redaktion btf), Christian Reuther (Creative Producer), Max Bierhals (Headautor), Jan Böhmermann und Philipp Käßbohrer (beide Idee/Umsetzung) für ZDF/ZDFneo. In der ZDFmediathek ist „Lass dich überwachen“ bis Freitag, 5. April 2019, verfügbar.

Die Preisverleihung des Grimme-Instituts findet am Freitag, 5. April 2019, in Marl statt. 3sat überträgt die Veranstaltung ab 19.15 Uhr live in der 3sat-Mediathek und zeigt zudem am selben Abend um 22.25 Uhr eine 100-minütige Zusammenfassung im TV statt. Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland und wurde erstmals 1964 vergeben.