„Sarah Kohr“: Dreh für vierten Thriller mit Lisa Maria Potthoff

Mit Lisa Maria Potthoff in der Titelrolle entsteht derzeit in Hamburg und Umgebung der vierte Thriller der ZDF-Reihe „Sarah Kohr“. Der Film hat den Arbeitstitel „Teufelsmoor“.mehden.jpg

Kommissarin Sarah Kohr schießt im Dienst auf einen bewaffneten 17-Jährigen. Die Ungewissheit, ob der Junge überleben wird, macht ihr schwer zu schaffen. Auch die Frage, woher der Jugendliche die Waffe hatte, beschäftigt sie. Ihre Recherchen führen Sarah ins Teufelsmoor – zu einem Versteck, das Mitglieder einer mittlerweile toten Terrorzelle vor vielen Jahren angelegt hatten. Zwei von deren Mitgliedern sind bis heute auf der Flucht und untergetaucht. Die Hinweise verdichten sich, dass die Gesuchten in einem kleinen Ort am Rande des Teufelsmoors ein normales Leben führen. Sarah ermittelt zusammen mit der Fahnderin Anna Mehringer (Stephanie Eidt) und deren Ex-Mann, Staatsanwalt Anton Mehringer (Herbert Knaup). Sie finden heraus, warum die Dorfbewohner alles zu tun bereit sind, um sie aufzuhalten und ein 30 Jahre altes Geheimnis zu wahren. Die Gefahr ist tödlich: Die Jagd auf Sarah Kohr hat begonnen.

In weiteren Rollen spielen Armin Rohde, Harald Schrott, Karoline Eichhorn, Stephan Bissmeier, Kai Schumann, Lisa Karlström, Corinna Kirchhoff und andere. Marcus Rosenmüller führt erneut Regie, das Drehbuch stammt von Timo Berndt. Es produziert die film gmbh (Produzenten: Uli Aselmann und Sophia Aldenhoven, ausführende Produzentin: Sonja Zimmerschitt). Der verantwortliche ZDF-Redakteur ist Daniel Blum. Die Dreharbeiten dauern bis 22. März 2019. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Den dritten Film der „Sarah Kohr“-Reihe, „Sarah Kohr – Das verschwundene Mädchen“, zeigt das ZDF als „Fernsehfilm der Woche“ voraussichtlich im Mai 2019.