GOLDENE KAMERA 2019: Publikumswahl entscheidet über die „Beliebteste Heimat-Serie“ im deutschen Fernsehen

In diesem Jahr entscheidet die Publikumswahl, welche Heimat-Serie in der Gunst der Zuschauer an vorderster Stelle liegt. „Moderne Heimat-Serien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und ziehen Millionen Zuschauer in ihren Bann. Beeindruckende Landschaftsaufnahmen und regionale Gepflogenheiten gepaart mit sympathischen Hauptdarstellern und großen Emotionen sind die Erfolgszutaten dieser Formate“, so Christian Hellmann, Chefredakteur der FUNKE Programmzeitschriften. „So verschieden die Stoffe auf den ersten Blick scheinen, sie alle vereinen vertraute Heimatkulisse. Einige frönen dabei der Krimi-Lust der Deutschen, andere greifen zeitgemäße Themen auf, die oft den Alltag vieler Menschen widerspiegeln und grundsätzliche Fragen des Lebens behandeln – und das gerne auch mit einem Augenzwinkern, ohne aber den nötigen Ernst aus den Augen zu verlieren.“

Die Leser und Zuschauer können ab sofort bis zum 1. März abstimmen, welche Favoriten in der Kategorie „Beliebteste Heimat-Serie“ in das Rennen um die GOLDENE KAMERA gehen. Der Gewinner wird live per Telefonvoting in der Show ermittelt. Zur Wahl stehen: „Lena Lorenz“ (Berchtesgadener Land; ZDF), „Die Bergretter“ (Dachsteingebirge; ZDF) „Der Bergdoktor“ (Wilder Kaiser; ZDF), „Großstadtrevier“ (Hamburg; ARD), „Um Himmels Willen“ (Niederbayern; ARD), „Der Ranger“ (Sachsen; ARD), „Nord bei Nordwest“ (Ostsee; ARD), „Friesland“ (Ostfriesland; ZDF), „Die Eifelpraxis“ (Monschau; ARD), „Neues aus Büttenwarder“ (an der Elbe in Schleswig-Holstein; NDR), „Team Alpin“ (Hochalpen; ZDF), „Weingut Wader“ (Südpfalz; ARD), „Die Rosenheim-Cops“ (Oberbayern; ZDF), „Notruf Hafenkante“ (Hamburger Hafen; ZDF) und „Der Usedom-Krimi“ (Ostsee; ARD).