Klassiker und Neue Musik im Apollo

Der Kammermusikabend, der in Zusammenarbeit mit dem „Studio für Neue Musik“ der Universität Siegen stattfindet, gehört zum festen Bestandteil jeder Apollo-Spielzeit – dieses Mal mit dem „Ensemble Hélios“ aus Frankreich.

Zu erleben am Donnerstag, 15. November, 20 Uhr, im Siegener Apollo-Theater an der Morleystraße 1.

Ensemble Hélios (c) Ensemble Hélios

Das „Ensemble Hélios“ gehört mit seiner ungewöhnlichen Quartett-Besetzung definitiv zum gehobenen musikalischen Establishment in Paris. Sie sind Spezialisten für Neue Musik und bereits zum zweiten Mal im Apollo-Theater zu Gast – zuletzt 2011, ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem „Studio für Neue Musik“ der Universität Siegen. Ihr kreativer Austausch mit zeitgenössischen Komponisten hat einen starken Einfluss auf die Art, wie sie Werke der Vergangenheit spielen.

Im Apollo wird das „Ensemble Hélios“ Werke von Mozart und Debussy zum Besten geben, aber auch deutsche Erstaufführungen präsentieren. Darunter: „Voyages d’hiver“ (Winterreisen) – Kompositionen von Martin Herchenröder, Professor an der heimischen Universität und Initiator des „Studio für Neue Musik“, der diese dem „Ensemble Hélios“ widmete.

Karten (19 Euro, ermäßigt 11 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online: www.apollosiegen.de. Telefonische Kartenbestellungen sind während der Theaterkasse-Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-20.

Ensemble Hélios“:

Christel Rayneau (Flöte),
Nathanaëlle Marie (Violine),
Vinciane Béranger (Viola),
Christophe Beau (Violoncello)

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Allegro mit Variationen C-Dur KV 285b

Jean-Ives Malmasson (geb. 1963): Les Chants du Séraphin (Gesänge des Seraphin). Quartett in Sonatenform op.55 (dem Ensemble Hélios gewidmet, Deutsche Erstaufführung)

Claude Debussy (1862-1918): Préludes (für das Ensemble Hélios bearbeitet von Alain Louvier)

• … Brouillards (Nebel)

• … Des pas sur la neige (Schritte im Schnee)

• … Minstrels

Martin Herchenröder (geb. 1961): Voyages d’hiver (Winterreisen; dem Ensemble Hélios gewidmet, Deutsche Erstaufführung)

Vertige (Schwindel)

Silence (Stille)

Ombres (Schatten)

Graciane Finzi (geb. 1945): Shutters shut (Schließer schließen; dem Ensemble Hélios gewidmet, Deutsche Erstaufführung)

Advertisements