Drehstart für „Der Weg nach Padulim“

Dreharbeiten in und um Freiburg bis 11. September 2018

In Freiburg haben die Dreharbeiten zu dem Film „Der Weg nach Padulim“ (AT) begonnen, dem ersten Langfilm von Autorin und Regisseurin Annette Friedmann. Roman Knizka und Annika Blendl spielen darin ein Paar, dessen Hilflosigkeit beim Auseinanderbrechen ihrer Beziehung in einem erbitterten Kampf um den Sohn (gespielt von Maximilian Sterk) mündet. „Der Weg nach Padulim“ entsteht als Koproduktion von Eikon Media Stuttgart, studio.tv.film und dem SWR. Bis zum 11.9. wird in und um Freiburg gedreht.

1_Drehstart_Der_Weg_nach_Padulim.jpg

Darum geht’s

Eine Trennungsgeschichte. Lisa zieht mit dem fünfjährigen Viktor zu ihren Eltern und lässt ihren Mann Jiri verzweifelt zurück. Es entbrennt ein Kampf um das Kind, in den sich auch Lisas Eltern einmischen: Ihr Vater benutzt die Situation, um alte Rechnungen zu begleichen. Jiri wird in die Enge getrieben und entscheidet sich, mit Viktor zu fliehen. Gibt es noch einen Weg zurück – zum Wohl des Kindes?

Sabine Wegner und Walter Kreye sind als Lisas Eltern zu sehen. In weiteren Rollen stehen Sebastian Mirow, Katharina Bach, Ralph Hönicke und Monika Ziouech vor der Kamera von Wedigo v. Schultzendorff. „Der Weg nach Padulim“ wird produziert von Milena Maitz, studio.tv.film, die Redaktion liegt bei Stefanie Groß. Gefördert wird der Film von der MFG Baden-Württemberg Filmförderung.