3sat-Preis 2018 beim Berliner Theatertreffen verliehen

3sat-Preis 2018 für Wiebke Puls beim Berliner Theatertreffen
Wiebke Puls und Natalie Müller-Elmau – Foto: 3sat/ZDF/Jule Roehr

ZDF | Am Donnerstag, 10. Mai 2018, überreichte die 3sat-Koordinatorin des ZDF, Natalie Müller-Elmau, beim 55. Theatertreffen den mit 10.000 Euro dotierten 3sat-Preis an die deutsche Schauspielerin Wiebke Puls für ihre Leistung in Bertolt Brechts „Trommeln in der Nacht“ in der Inszenierung von Christopher Rüping an den Münchner Kammerspielen. Die Verleihung fand im Deutschen Theater im Anschluss an die Berliner Premiere des Stückes statt.

„Wiebke Puls bedient völlig unterschiedliche Spielweisen und beeindruckt stets durch ihre Intensität, im Brecht-Stück ebenso wie in klassischen und heutigen Rollen. Ihre Vielseitigkeit und zugleich ihr individueller, unverwechselbarer Stil prägen die Inszenierungen maßgeblich“, so Natalie Müller Elmau bei der Preisverleihung.

Wiebke Puls nahm den 3sat-Preis im Deutschen Theater entgegen und bedankte sich für die Auszeichnung in Anspielung auf die Jurybegründung: „Ich habe das unglaubliche Glück schon 20 Jahre in diesem Beruf arbeiten zu dürfen. Ich hatte tolle Intendanten, die mich immer mit Neuem als Mensch konfrontiert haben. Jede Zusammenarbeit, jede Begegnung ist ein Schliff, eine Facette. Und so sieht dann wahrscheinlich ein Reifungsprozess aus bei einem Stein, der dann auch irgendwann zum Funkeln gebracht wird.“ Und weiter: „Ich wünsche mir, dass wir die Theaterkultur nicht nur als Luxus betrachten sondern als eine Notwendigkeit.“

Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass Wiebke Puls „innerhalb eines glänzenden Ensembles funkelt, egal welche Haltung, welche Spielweise sie einnimmt. Ob naturalistisches Reenactment, expressiv-komödiantisch oder als Klangkörper für Brechts Sprache. Immer begibt sie sich voll und ganz in ihre Rolle. Kompromisslos und mutig. Kurz: Wiebke Puls strahlt in allen Facetten. Diese schauspielerische Qualität zeigt sie seit Jahren als Ensemble-Mitglied der Münchner Kammerspiele, nun bereits unter drei grundlegend unterschiedlichen Intendanzen (Frank Baumbauer, Johan Simons, Matthias Lilienthal)“.

Seit 1997 vergibt 3sat als Medienpartner des Berliner Theatertreffens jährlich den 3sat-Preis für eine künstlerisch innovative Leistung an eine oder einen oder mehrere Künstlerinnen und Künstler aus dem Kreis der eingeladenen Ensembles. Bisherige Preisträger waren unter anderen Milo Rau, Sandra Hüller und Christoph Schlingensief.

3sat zeigt das Stück „Trommeln in der Nacht“ mit Wiebke Puls am Samstag, 19. Mai 2018, um 20.15 Uhr. Ebenfalls vom Berliner Theatertreffen ist „Die Odyssee – Eine Irrfahrt nach Homer“ vom Thalia Theater Hamburg am Samstag, 12. Mai 2018, um 20.15 Uhr zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s