Feierlicher Abschluss für Wohlstands-Transformation Wuppertal

28577037_2104514956230565_764207827380465494_n
Der SPD-Landtagsabgeordnete (NRW) Dietmar Bell , 2. v. rechts, beim Projekt-Abschluss in Wuppertal.

Wuppertal. (OMK Media) Das Projekt Wohlstands-Transformation Wuppertal (WTW) findet nach drei erfolgreichen Jahren seinen feierlichen Abschluss. Im Austausch mit zivilgesellschaftlichen, kommunalen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Akteurinnen und Akteuren Wuppertals ist es gelungen, Transformationsprozesse anzustoßen und zu unterstützen. Die Projektleitung – bestehend aus Prof. Dr. Maria Behrens vom Institut für Politikwissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal und Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts – präsentiert am 6. März 2018 die Ergebnisse des Projektes.

Den Projektbeteiligten ist es gelungen den OECD-Better-Life-Index an die urbane Ebene anzupassen, die Kartierung der wichtigsten sozial-ökologischen Initiativen voranzutreiben sowie Projekte in vier Reallaboren Wuppertals in ihrer erfolgreichen Umsetzung zu begleiten. Hierdurch wurden nicht nur wechselseitige Lernprozesse zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft angestoßen, sondern auch neue Kommunikationsplattformen ins Leben gerufen. Dazu gehören unter anderem der Transformationsstammtisch sowie das Kompetenznetzwerk für Transformation. Das Projekt sowie das breite Engagement unterschiedlichster Akteurinnen und Akteure haben in den drei Jahren dazu beigetragen, dass Wuppertal immer mehr als eine Hauptstadt der Transformation wahrgenommen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s