WORKSHOP IM JUNGEN MUSEUM IM OSTHAUS MUSEUM

Im Rahmen der Ausstellung „but it rings and I rise“ von Taka Kagitomi im Jungen Museum findet am Sonntag, den 11. Februar von 15 bis 16.30 Uhr ein Workshop statt.

Der Künstler Taka Kagitomi beschäftigt sich mit Schwingungen und Klängen als universale Sprache zwischen den Menschen. Dazu präsentiert er teilweise eigens konzipierte Performances, Installationen und Klang-Skulpturen. Bei den konzerthaften Veranstaltungen an der Schnittstelle von zeitgenössischer Kunst und experimenteller Musik sind auch Besucher eingeladen teilzunehmen. Taka Kagitomis Kunstwerke sind skulpturale Collagen aus Alltagsgegenständen, die nicht mehr benötigt werden. Dazu gehören z.B. Stuhlbeine, Teppichklopfer, Gehstöcke, aber auch Schlüssel und kaputte Instrumente. Sein Material findet der Künstler auf der Straße oder bekommt es von Menschen aus seiner Umgebung geschenkt.

Während der Ausstellungsdauer finden jeweils sonntags Workshops statt, in denen der Künstler die Museumsräume in ein Akustik-Labor verwandelt. Dabei wird er von befreundeten Performance-Künstlern, ausgebildeten Musikern und interessierten Besuchern unterstützt. Gemeinsam entsteht ein experimentelles interaktives Performance-Konzert, bei dem die Teilnehmer eingeladen sind, einen gemeinsamen Rhythmus zu erforschen.

Der Eintritt ins Jungen Museum ist während der Workshops frei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s