DIE BLUES BROTHERS – RHYTHM & BLUES-SHOW

BÜHNENFASSUNG VON ROLAND HÜVE FÜR DAS THEATERHAGEN FREI NACH DEM FILM VON JOHN LANDIS

9965

PREMIERE: 11. FEBRUAR 2017, 19.30 UHR, THEATER HAGEN, GROSSES HAUS

Überdreht, albern und ausgelassen, schräg, banal und umwerfend komisch, das sind die Blues Brothers: Die Brüder Jake und Elwood Blues sind mit einem kaum lösbaren Auftrag »unterwegs im Auftrag des Herrn«: Sie müssen innerhalb weniger Tage 5000 Dollar für das Waisenhaus, in dem sie aufwuchsen, auftreiben, denn wenn die Steuerschuld nicht schnell beglichen werden kann, droht die Auflösung. An Geld zu kommen, war eigentlich noch nie ein Problem für die beiden Brüder, leider aber wird von der Mutter Oberin kein kriminell beschafftes Geld akzeptiert. Beim Besuch eines Gospel-Gottesdienstes in einer schwarzen Gemeinde wird Jake göttlich erleuchtet: Ihre in alle Winde zerstreute ehemalige Band muss zusammengetrommelt werden, um die Massen in einem Konzert mit den Mega-Blues-Hits wieder in Ekstase zu bringen. »Motorhead« Elwood gibt Gas, und die Brüder geraten mit Höchstgeschwindigkeit von einem Schlamassel ins nächste, bis schließlich der große Abend da ist: ein Auftritt der wiedervereinigten »Blues Brothers Band« vor ausverkauftem Haus. Leider sitzen auch die Gesetzeshüter im Publikum…
Am 16. Juni 1980 fand in Chicago die Uraufführung des Films „The Blues Brothers“ in der Regie von John Landis statt, der in seiner überdrehten Mischung aus Action- und Musikfilm in den USA auf große Resonanz stieß. Dan Ayckroyd und John Belushi wurden als Jake und Elwood mit ihren schwarzen Anzügen, den Hüten und den niemals abgenommenen Ray-Ban-Sonnenbrillen zu Markenzeichen.
Seit einigen Jahren haben es „
Die Blues Brothers“ auch als Theaterstück mit großem Erfolg auf deutsche Bühnen gebracht. Regisseur Roland Hüve hat nun für das Theater Hagen eine Fassung erarbeitet, die diesem Kultfilm adäquat Rechnung trägt und die natürlich auch Hits wie „Everybody needs somebody to love, „Gimme some lovin‘“ u.a. live präsentiert.

In der Inszenierung von Roland Hüve, in der Ausstattung von Lena Brexendorff, in der Choreographie von Andrea Danae Kingston und unter der musikalischen Leitung von Steffen Müller-Gabriel sprechen, singen, spielen und tanzen Noraleen Amhausend, Marylin Bennett, Christian Bindert, Alexander Brugnara, Maurice Daniel Ernst, Alexandra Hoffmann, Maria Klier, Linda Koprowski, Mathias Meffert, Emanuele Pazienza, Robert Schartel, Stephen Shivers, Gülfidan Söylemez, Hannes Staffler, Richard van Gemert, David B. Whitley sowie die speziell für diese Produktion zusammengestellte Blues Brothers-Band.

Weitere Termine: 17.2., 21.2. 28.2. (Coesfeld); 10.3., 23.3., 29.3.; 12.4., 21.4.; 13.5.; 10.6., 18.6. (15.00 Uhr) 2017 – jeweils 19.30 Uhr, soweit nicht anders angegeben

  • Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331-207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s